Gewässer 2017-12-31T18:16:53+00:00

Project Description

GEWÄSSER

Das Fichtelgebirge ist eine europäische Wasserscheide für Gewässer. Von hier aus fließen Bäche, die später zu Flüssen und Gewässern werden, in alle vier Himmelsrichtungen.

Am Ochsenkopf entspringt der Main; er fließt nach Westen und mündet in den Rhein. Am gleichen Berg hat die Naab ihre Quelle, die sich nach Süden wendet, der Donau entgegen. Der Ursprung der Saale ist der Waldstein; sie fließt nach Norden in die Elbe. Die Egerquelle befindet sich am Nordhang des Schneeberges. Das Gewässer verlässt Deutschland bei Hohenberg in Richtung Osten nach Tschechien, um später in die Elbe zu münden.

Die größten Seen im Fichtelgebirge sind der Weißenstädter See, der Fichtelsee und der Nageler See. Daneben gibt es sehr viele größere Teich- bzw. Weiheranlagen, die der Fischzucht dienen, aber die auch, durch ihre oft idyllische Lage, einen Besuch wert sind.

BÄCHE UND FLÜSSE

SEEN UND TEICHE

FOTOS AUS DEM FICHTELGEBIRGE

und aus dem Steinwald, Stiftland und Umgebung

Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge ist eine Mittelgebirgslandschaft, deren höchste Berge eine Höhe von über 1000 m erreichen. Mehrere Höhenzüge, die eine innere Hochfläche umschließen, fügen sich zu einer Hufeisenform zusammen. Geologisch zeichnet sich das Fichtelgebirge durch unterschiedliche Gesteinsarten aus, wobei der Granit an vielen Stellen die Landschaft prägt und markante Felsformationen bildet. Hier entdeckt man noch Pflanzen- und Tierarten, die andernorts schon nicht mehr zu finden sind.

In dieser wildromantischen Naturlandschaft entspringen unzählige Quellen, die unter anderem den Ausgangspunkt von bekannten Flüssen wie Main, Eger, Naab und Saale bilden. Mehrere Seen laden zum Baden und Verweilen ein. Mit über 30 Fremdenverkehrsorten erweist sich der Tourismus als ein wichtiger Wirtschaftszweig. Sowohl für den Aktivurlauber als auch für den Erholungsuchenden gibt es verschiedenste Angebote. Vielfältige Möglichkeiten im Bereich Gesundheit und Wellness rücken immer mehr in den Fokus der Besucher. Im Winter kann man zwischen Skilanglauf in gespurten Loipen, Abfahrten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und geführten Schneeschuhwanderungen wählen.

Zahlreiche Feste, wie z.B. das Porzellinerfest mit Europas größtem Porzellanflohmarkt, Brunnenfest und Mittelalterfeste, locken im Sommer die Gäste zu Tausenden. Ein Höhepunkt für Theaterbesucher sind die Luisenburg-Festspiele vor grandioser Naturkulisse. Sehr beliebt ist die Gastronomie, die in teils urigem Ambiente internationale und heimische Kost anbietet. Eine hohe Brauereidichte ermöglicht den Genuss von unterschiedlichen Bierspezialitäten.

Wirtschaftlich gesehen wurde das Gebiet bereits im Mittelalter mit Bergwerken industriell erschlossen. Eisenerz und Edelmetalle wurden abgebaut. Es folgten später die Textil- und die Porzellanindustrie. Durch den Strukturwandel haben diese Wirtschaftszweige aber an Bedeutung verloren. Sie wurden durch hochspezialisierte Firmen abgelöst, die zum Teil auf ihrem Gebiet Weltmarktführer sind.

Vielen Dank, dass Sie sich für meine Fotos aus dem Fichtelgebirge interessieren. Es warten noch sehenswerte Fotos aus den Bereichen Landschaften, Gebäude und Parks, Ausflüge und Freizeit, Gesteinsformationen, Gewässer, Dörfer und Städte, Wege und Straßen, Lost Places, Flora und Fauna sowie Jahreszeiten auf Sie.